Verlaufs - CT bei Granulomen 2mm im DM?
×

Verlaufs - CT bei Granulomen 2mm im DM?

Die Internetseite www.Lungenkrebs.de ist nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Patienten und ihre Angehörigen. Viele User nutzen auch die Möglichkeit, sich mit Ihren Problemen direkt an unsere kompetenten und erfahrenen Experten zu wenden. Diese behandeln täglich Lungenkrebspatienten und sind mit deren Problemen bestens vertraut.

Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. AstraZeneca übernimmt für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklärt ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung von AstraZeneca wiedergeben.

Die Inhalte sowie der Expertenrat auf www.lungenkrebs.de sind ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Sie verfolgen weder den Zweck der Erteilung medizinischer Ratschläge im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit und ersetzen auch keine medizinische Diagnosen, Beratung und/oder Behandlungen durch einen Arzt. Die Inhalte dürfen daher auch nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu medizinischen Diagnosen, Beratung und Behandlungen immer an den Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens!

Autor Verlaufs - CT bei Granulomen 2mm im DM?
georg
04.03.2017 - 01:42 Uhr

Liebe Fr. Dr. Serke,

empfehlen sie mir bei anhaltenden Rückenschmerzen auf Höhe Schulterblatt links, die sich auch in den Brustbereich vorne links hinziehen, aufgrund folgenden Sachverhalts eine Verlaufskontrolle mit CT? April 2014 und Dezember 2015 CT: Zwei 2mm im Durchmesser verkalkte Granulome im Oberlappen bzw. im lateralen Mittellappensegment re., sonst OB. September 2016: gering ausgeprägte Emphysemzeichen mit leichter Überblähung beider Lungen, kein Hinweis auf interstitielle Strukturvermehrung, Granulome oder intrapulm. Rundherde, kein Erguss od. Infiltrat- Mesiastinum schlank, Gefäße frei. reaktiver LK präcarinal. Axiliär keine Auffälligkeiten, Oberbauch frei. Alter: 43, Raucher seit Studentenzeit mit ca. 19, ca. 15 Zig täglich. Ist es möglich, dass diese zwei jeweils 2mm im Durchmesser haltenden Granulome einfach verschwunden sind, oder war der Radiologe ungenau? Sollte ich ein Verlaufs - CT wegen der anhaltenden Rückenschmerzen anstreben?

Danke, beste Grüße, Georg

Herr Dr. med. Heigener
05.03.2017 - 17:35 Uhr

Die Granulome haben keinen Krankheitswert, es ist daher nicht von Bedeutung, ob sie auf dem CT noch nachweisbar sind, oder nicht. Vermutlich sind sie aufgrund der Schichtdicke des CT´s einfach nicht mit abgebildet. Weitere CT-Kontrollen sind bei den vermutlich muskulären Schmerzen nicht sinnvoll und aufgrund der hohen Strahlenbelastung auch nicht vertretbar.