Risiko für Lungenkrebs?
×

Risiko für Lungenkrebs?

Die Internetseite www.Lungenkrebs.de ist nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Patienten und ihre Angehörigen. Viele User nutzen auch die Möglichkeit, sich mit Ihren Problemen direkt an unsere kompetenten und erfahrenen Experten zu wenden. Diese behandeln täglich Lungenkrebspatienten und sind mit deren Problemen bestens vertraut.

Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. AstraZeneca übernimmt für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklärt ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung von AstraZeneca wiedergeben.

Die Inhalte sowie der Expertenrat auf www.lungenkrebs.de sind ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Sie verfolgen weder den Zweck der Erteilung medizinischer Ratschläge im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit und ersetzen auch keine medizinische Diagnosen, Beratung und/oder Behandlungen durch einen Arzt. Die Inhalte dürfen daher auch nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu medizinischen Diagnosen, Beratung und Behandlungen immer an den Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens!

Autor Risiko für Lungenkrebs?
f.hoyer
27.06.2016 - 22:32 Uhr

Sehr geehrte Herrschaften!

Meine Eltern haben eine sehr alte Küche und die Wände sind wahrscheinlich mit PVC (asbesthaltig) "verkleidet", es hat sich von einer Ecke der Wand ein Teil dieser PVC Verkleidung von selbst gelöst; Habe dieses Stück etwas umgeknickt um zu sehen wie die Wandbeschaffenheit bzw. das Mauerwerk dahinter beschaffen ist dabei ist dieses Stück nicht gebrochen aber geknickt, da es sich höchst wahrscheinlich um asbesthaltiges Material handelt hab ich jetzt total die Panik durch diese Unachtsamkeit Fasern frei gesetzt zu haben... Bis dato hab ich es so belassen, da meine Eltern auch einstweilen die Küche nicht renovieren wollen (Meine Eltern sind schon etwas älter die Küche besteht nun schon seit 40 Jahren somit Asbest wahrscheinlich - hat auch das typische Aussehen "Kacheloptik"...) Wie soll ich mich verhalten, besteht ein Risiko? Habe gelesen dass bereits bei Rippenfellkrebs eine kleinere Menge ausreicht und es sich bei den PVC noch dazu um braunen/blauen Asbest handelt.....

Verbleibe mit freundlichen Grüßen!

Frau Dr. med. Serke
28.06.2016 - 08:11 Uhr

Sie müssen sich keine Sorgen machen, ein einmaliger kurzer Kontakt wird bei Ihnen keine bösartigen Erkrankungen auslösen!

Ihre Eltern sollten einen Fachmann konsultieren. Er kann klären, ob überhaupt asbesthaltige Materialien verwendet wurden und ob von diesen jetzt ein Risiko ausgeht.

In der Regel ist es so, dass asbesthaltige Materialien, so lange sie "ruhig" liegen, unschädlich sind. Asbestfasern sollten aber nicht freigesetzt und eingeatmet werden.