Lungenkrebs möglich??
×

Lungenkrebs möglich??

Die Internetseite www.Lungenkrebs.de ist nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Patienten und ihre Angehörigen. Viele User nutzen auch die Möglichkeit, sich mit Ihren Problemen direkt an unsere kompetenten und erfahrenen Experten zu wenden. Diese behandeln täglich Lungenkrebspatienten und sind mit deren Problemen bestens vertraut.

Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. AstraZeneca übernimmt für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklärt ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung von AstraZeneca wiedergeben.

Die Inhalte sowie der Expertenrat auf www.lungenkrebs.de sind ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Sie verfolgen weder den Zweck der Erteilung medizinischer Ratschläge im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit und ersetzen auch keine medizinische Diagnosen, Beratung und/oder Behandlungen durch einen Arzt. Die Inhalte dürfen daher auch nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu medizinischen Diagnosen, Beratung und Behandlungen immer an den Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens!

Autor Lungenkrebs möglich??
Ninette85
05.05.2017 - 14:40 Uhr

Guten Tag,

mein Opa war starker Raucher und starb 71 an Lungenkrebs. Dumm wie ich war begann ich mit 14 selbst mit dem rauchen. Hörte aber mit 18 wieder auf. Heute bin ich 32 Jahre alt und Mutter von zwei Kindern. Bei mir wurde vor einigen Jahren ein Asthma bronchiale festgestellt. Habe aber kaum Beschwerden. Nun ist es so, dass ich in den letzten Jahren (vermehrt aber in den letzten Monaten) immer mal wieder das Gefühl eines Druckes im Bereich des Brustbeines habe welches sich auch ab und an beklemmend anfühlt. Gleichzeitig habe ich dann den Eindruck als ob sich hinter/zwischen den Schulterblättern alles verkrampft oder zusammenzieht. Auch ist zu diesem Zeitpunkt das tiefe einatmen unangenehm aber nicht schmerzhaft. Sowohl im Brustbeinbereich als auch in den Lungen. Wenn ich dann mein Spray nehme oder mich flach auf den Boden lege wird es besser. Bei Körperlicher Anstrengung kommt es des Öfteren zu diesen Beschwerden. Ich war deswegen schon beim Hausarzt. Die Lunge hatte sich da aber immer normal angehört. Einen Termin beim Lungenfacharzt habe ich auch schon. Aber leider erst in einigen Wochen. Ich habe nun wahnsinnig Angst dass es Lungenkrebs sein könnte. Gerade weil meine Kinder auch noch so klein sind. Mein Vater leidet an einer Hautkrebserkrankung. Er war auch starker Raucher.

MfG Ninette

Herr Dr. med. Heigener
04.06.2017 - 19:06 Uhr

Aufgrund Ihres Alters und der kurzen Zeit als Raucherin ist Lungenkrebs unwahrscheinlich. Die Beschwerden hängen eher mit dem Asthma zusammen oder könnten muskulärer Genese sein. Nichtsdestotrotz it eine Vorstellung beim Lungenfacharzt der richtige Schritt.