Lungenkrebs
×

Lungenkrebs

Die Internetseite www.Lungenkrebs.de ist nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Patienten und ihre Angehörigen. Viele User nutzen auch die Möglichkeit, sich mit Ihren Problemen direkt an unsere kompetenten und erfahrenen Experten zu wenden. Diese behandeln täglich Lungenkrebspatienten und sind mit deren Problemen bestens vertraut.

Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. AstraZeneca übernimmt für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklärt ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung von AstraZeneca wiedergeben.

Die Inhalte sowie der Expertenrat auf www.lungenkrebs.de sind ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Sie verfolgen weder den Zweck der Erteilung medizinischer Ratschläge im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit und ersetzen auch keine medizinische Diagnosen, Beratung und/oder Behandlungen durch einen Arzt. Die Inhalte dürfen daher auch nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu medizinischen Diagnosen, Beratung und Behandlungen immer an den Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens!

Autor Lungenkrebs
Robert
13.02.2017 - 16:25 Uhr

Sehr geehrter Herr Heigener.

Seit März 2016 wurde bei mir Lungenkrebs festgestellt. Es begann erst mit Wasser in der Lunge, Gewichtsabnahme dann bekam ich die Diagnose, dass ich einen bösartigen Tumor an der Lunge habe. Danach bekam ich sechs Mal Chemo, immer in Abstand von drei Wochen. Die Chemo endete im Juli 2016. ein paar Wochen danach, ich konnte es kaum glauben, bekam ich auch wieder Appetit und wie ein Wunder auch wieder Luft wie ich sie noch nie hatte, ich konnte wieder atmen wie nie zuvor. Es ging mir Woche für Woche immer besser, den Gewichtsverlust von zwanzig Kilo habe ich längst wieder aufgeholt. Im November kam ich dann zur Reha nach Freyjung und ich kam so gut erholt nach Hause. Ich habe schon noch schmerzen im Rücken aber sie sind erträglich manchmal spüre ich überhaupt nichts mehr, dann aber gibt es Tage wo ich die schmerzen wieder spüre. Meine Frage: ist es möglich, dass diese Krankheit heilbar ist, kann es sein das sich der Tumor verkleinert hat und nicht mehr ausstrahlen kann. Ich bitte sie dass sie mir eine Antwort geben werden.

Mit freundlichen Grüßen. R. G.

Herr Dr. med. Heigener
13.02.2017 - 17:57 Uhr

Lungenkrebs ist prinzipiell heilbar, allerdings in der Regel nur dann, wenn keine Streuherde (Metastasen) in anderen Organen vorliegen. Aber auch im metastasierten Stadium kann eine längere Phase der Besserung ("Remission") erreicht werden. Wichtig sind regelmäßige Kontrollen (in der Regel alle 6 bis 12 Wochen) mittels Röntgen. In Ihrem Fall ist es aufgrund der Besserung sogar sehr wahrscheinlich, dass der Tumor sich verkleinert hat. Leider ist es aber weiterhin möglich, dass er in Zukunft irgendwann wieder wächst oder streut. Deswegen die Kontrollen...