Große Angst vor Lungenkrebs
×

Große Angst vor Lungenkrebs

Die Internetseite www.Lungenkrebs.de ist nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Patienten und ihre Angehörigen. Viele User nutzen auch die Möglichkeit, sich mit Ihren Problemen direkt an unsere kompetenten und erfahrenen Experten zu wenden. Diese behandeln täglich Lungenkrebspatienten und sind mit deren Problemen bestens vertraut.

Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. AstraZeneca übernimmt für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklärt ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung von AstraZeneca wiedergeben.

Die Inhalte sowie der Expertenrat auf www.lungenkrebs.de sind ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Sie verfolgen weder den Zweck der Erteilung medizinischer Ratschläge im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit und ersetzen auch keine medizinische Diagnosen, Beratung und/oder Behandlungen durch einen Arzt. Die Inhalte dürfen daher auch nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu medizinischen Diagnosen, Beratung und Behandlungen immer an den Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens!

Autor Große Angst vor Lungenkrebs
20anuschka66
19.06.2017 - 18:45 Uhr

Hallo liebes Expertenteam,

ich bin Nichtraucherin und eine 18jährige Studentin. Nachdem ich letzte Woche gemerkt habe, dass ich nicht richtig Luft bekomme und ständig einen leichten Hustenreiz habe (Aber ohne zu husten), war ich bei meinem Hausarzt und er hat einen Lungenfunktionstest bei mir gemacht. Das Ergebnis war sehr schlecht, der FEV1Wert war nur bei 62%. Da es in meiner Familie Fälle von Lungenkrebs gibt, hab ich jetzt große Angst, auch daran erkrankt zu sein.

Könnten diese Befunde darauf hinweisen obwohl ich nicht rauche?

Frau Dr. med. Serke
20.06.2017 - 08:20 Uhr

ALs Nichtraucherin und mit 18 Jahren brauchen Sie sich über Lungenkrebs überhaupt keine Gedanken zu machen! Einschränkungen der Lungenfunktion sind nicht selten und meistens hat dies bei jüngeren Leuten mit Allergien oder Überempfindlichkeiten zu tun. Häufig kann man um diese Jahreszeit Gräser-Pollen-Allergien beobachten, es kann aber auch viele andere Ursachen für Allergien oder bronchiale Überempfindlichkeiten geben. Es wäre wahrscheinlich eine genaue Anamnese (Krankengeschichte) und Allergietestung angebracht. Wahrscheinlich sollten Sie einen Lungenarzt zu Rate ziehen.