Frage
×

Frage

Die Internetseite www.Lungenkrebs.de ist nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Patienten und ihre Angehörigen. Viele User nutzen auch die Möglichkeit, sich mit Ihren Problemen direkt an unsere kompetenten und erfahrenen Experten zu wenden. Diese behandeln täglich Lungenkrebspatienten und sind mit deren Problemen bestens vertraut.

Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. AstraZeneca übernimmt für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklärt ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung von AstraZeneca wiedergeben.

Die Inhalte sowie der Expertenrat auf www.lungenkrebs.de sind ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Sie verfolgen weder den Zweck der Erteilung medizinischer Ratschläge im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit und ersetzen auch keine medizinische Diagnosen, Beratung und/oder Behandlungen durch einen Arzt. Die Inhalte dürfen daher auch nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu medizinischen Diagnosen, Beratung und Behandlungen immer an den Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens!

Autor Frage
Schmerzen hinter dem Brustbein
07.12.2016 - 17:36 Uhr

Liebe Frau Dr. Serke, lieber Herr. Dr. Heigener,
seit mehreren Monaten habe ich immer wieder einen mal mehr mal weniger starken Schmerz hinter dem Brustbein. Er äußert sich mal stechend, mal drückend, mal brennend. Ich bin 33 Jahre alt, männlich und starker Raucher.
Durch Fälle im Bekanntenkreis sorge ich mich mittlerweile vor einem möglichen Lungenkrebs. Weitere "typische" Symptome fehlen komplett. Ein Röntgenaufnahme der Lunge war vor Monaten ohne Befund. Die Schmerzen und das Unwohlsein sind aber eher schlimmer geworden, was die Sorge nicht gerade mindert. Wäre aus Ihrer Sicht eine CT-Aufnahme angeraten?
Vielen Dank für Ihre Antwort

Herr Dr. med. Heigener
08.12.2016 - 17:45 Uhr

Die Beschwerden deuten eher auf eine Erkrankung der Speiseröhre oder des Herzens hin. Wenn Sie jedoch das Rauchen nicht einstellen, ist die Entwicklung eines Lungenkarzinomes vielleicht nur eine Frage der Zeit.