Extreme Angst vor Lungenkrebs
×

Extreme Angst vor Lungenkrebs

Die Internetseite www.Lungenkrebs.de ist nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Patienten und ihre Angehörigen. Viele User nutzen auch die Möglichkeit, sich mit Ihren Problemen direkt an unsere kompetenten und erfahrenen Experten zu wenden. Diese behandeln täglich Lungenkrebspatienten und sind mit deren Problemen bestens vertraut.

Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. AstraZeneca übernimmt für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklärt ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung von AstraZeneca wiedergeben.

Die Inhalte sowie der Expertenrat auf www.lungenkrebs.de sind ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Sie verfolgen weder den Zweck der Erteilung medizinischer Ratschläge im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit und ersetzen auch keine medizinische Diagnosen, Beratung und/oder Behandlungen durch einen Arzt. Die Inhalte dürfen daher auch nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu medizinischen Diagnosen, Beratung und Behandlungen immer an den Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens!

Autor Extreme Angst vor Lungenkrebs
MSchoen
08.06.2017 - 14:07 Uhr

Hallo liebes Expertenteam,

Kurz zu mir, ich bin 22 Jahre alt, habe in meinem Leben 4 Monate geraucht, in dieser Zeit ca. 7 Zigaretten pro Tag aber ich habe bereits wieder aufgehört. Ich habe mittlerweile seit Anfang Januar ein Reizhusten der Mal mehr Mal weniger stark ist. Es kommt auch mal vor das ich über mehrere Stunden überhaupt keinen Hustenreiz verspüre. Aber der husten springt nicht auf verschriebene Hustenblocker an. Dazu kommt das ich Brustschmerzen und Rückenschmerzen in der bws habe, die aber nur bei bestimmten Bewegungen auftreten. (Durch MRT wurde ein Verschleiß an der BWS festgestellt) Mein HA hat 1x im Januar und 1x Ende Februar meine Lunge geröntgt. Es gab keine Hinweise auf infiltrate oder Schatten. 3x Lungenfunktionstest gemacht zuletzt heute, die jedes Mal mit sehr guten Werten ausgefallen ist. Sowohl Blutbild als auch EGK waren zufriedenstellend. Beim Abhören hat man nie was Auffallendes gehört. Ich habe keinerlei Schmerzen weder beim Atmen noch beim Husten. Keine Atemnot. Kein Schleim beim Husten. Klingt vllt komisch, wenn ich gerade stehe und dann an die Decke gucke verspüre ich ein stärkeren Hustenreiz, und wenn ich lange draußen bin z.b im Freibad huste ich sehr sehr wenig bis gar nicht, aber wenn ich wieder irgendwo drin bin z.b bei wem zuhause geht es recht schnell wieder los. Nun hat er mich zum pneumologen überwiesen, der Termin ist allerdings erst in 2 Wochen ist, und ich mich ziemlich wahnsinnig mache. Auf die Frage ob es Lungenkrebs seien könnte entgegnete er mir das ich zu Jung sei und nicht wirklich geraucht habe und aufgrund der anderen negativen Befunde nicht möglich sei.

Herr Dr. med. Heigener
10.06.2017 - 07:14 Uhr

Die Beschwerden könnten zu einer milden Form einer Allergie oder einer Variante von leichtem Asthma sprechen. Ansonsten schließe ich mich der Meinung Ihres Hausarztes an: Lungenkrebs ist extrem unwahrscheinlich als Ursache der Beschwerden, zumal ja schon zwei Röntgenbilder angefertigt worden sind.