Extreme Angst vor Lungenkrebs
×

Extreme Angst vor Lungenkrebs

Die Internetseite www.Lungenkrebs.de ist nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Patienten und ihre Angehörigen. Viele User nutzen auch die Möglichkeit, sich mit Ihren Problemen direkt an unsere kompetenten und erfahrenen Experten zu wenden. Diese behandeln täglich Lungenkrebspatienten und sind mit deren Problemen bestens vertraut.

Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. AstraZeneca übernimmt für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklärt ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung von AstraZeneca wiedergeben.

Die Inhalte sowie der Expertenrat auf www.lungenkrebs.de sind ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Sie verfolgen weder den Zweck der Erteilung medizinischer Ratschläge im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit und ersetzen auch keine medizinische Diagnosen, Beratung und/oder Behandlungen durch einen Arzt. Die Inhalte dürfen daher auch nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu medizinischen Diagnosen, Beratung und Behandlungen immer an den Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens!

Autor Extreme Angst vor Lungenkrebs
Nine
06.01.2017 - 19:26 Uhr

Hallo,
Ich bin weiblich und 29 Jahre alt.Ich bin schon immer Nichtraucher.
Ich habe seit Ende Juni 2016 mit Atemproblemen zu kämpfen.Ich fühl mich nicht belastbar und bin Kurzatmig.
Ich war bei mittlerweile 3 Lungenfachärzten,im Juli wurde meine Lunge geröngt und nichts gefunden. Es wurden mehrere Lungenfunktionstests gemacht,alles super.
Mittlerweile bin ich schwanger (20.Woche) und die Kurzatmigkeit ist nach wie vor vorhanden,aber das war sie ja auch vor der Schwangerschaft.
Ich war auch bei zwei Kardiologen (Langzeit Ekg,Herzultraschall) alles super.
Manchmal habe ich ein Wundgefühl im Lungenbereich oder im Rachen,HNO fand auch nix.
Ich habe solche Angst Lungenkrebs zu haben und mein Kind nicht aufwachsen zu sehen :-(
Alle Ärzte sagen ich muss mir keine Sorgen machen Ein CT ist natürlich aktuell nicht machbar. Kann ich mich auf das Röngtenbild im Juli verlassen?Hätten meine Beschwerden deutlich schlimmer werden müssen in den 6 Monaten bei Lungenkrebs?
Ich bin ihnen sehr dankbar über eine Antwort.

Frau Dr. med. Serke
09.01.2017 - 08:06 Uhr

Eine Lungenkrebs-Erkrankung bei einer Nichtraucherin im Alter von 29 Jahren wäre eine extreme Seltenheit- ich glaube, Sie können ganz beruhigt sein, wie es ja auch bisher alle Ärzte waren.
Kurzatmigkeit ist ein subjektives Gefühl, manchmal kann ein Belastungstest mit Sauerstoffmessung helfen, Luftnot zu erkennen oder eine Beteiligung von Herz oder Lunge auszuschließen.
Beim Gefühl der Luftnot spielen Lunge, Herz und die Psyche eine Rolle.
Wenn 3 Lungenärzte nichts gefunden haben, ist es gut möglich, dass andere
(psychische?) Ursachen vorliegen.
Über Lungenkrebs müssen Sie sich bestimmt keine Sorgen machen!