Gib deinem Körper Kraft

Sport & Bewegung bei Lungenkrebs


Fahrradfahren in der Stadt

Sport und Krebs - Passt das zusammen? Viele Patienten sind sich immer noch unsicher, wenn es um die Frage nach körperlicher Betätigung geht. Kein Wunder! Denn bis vor ein paar Jahrzehnten empfahl man Krebspatienten, sich zu schonen. Das ist heute anders.

Regelmäßige Bewegung tut Körper und Seele gut und steigert die Lebensqualität - das gilt gleichermaßen für Menschen mit und ohne Krebserkrankung. Sie stärkt die Lungenfunktion, verbessert die Atemmuskulatur und stärkt das körpereigene Abwehrsystem.

Trotzdem sollten es Patienten langsam angehen lassen. Leistungssport sollten sie nicht treiben. Zu große Belastung kann zu Sauerstoffmangel im Blut führen und der Gesundheit zusätzlich schaden.

Sprich deshalb mit deinem Arzt darüber, welcher Sport in welcher Intensität für dich geeignet ist.

Was tut dem Körper gut?

Ruhe und Meditation bei Lungenkrebs

Dein behandelnder Arzt kann dich unter Umständen zu einem speziellen Lungentraining, der sogenannten Lungenrehabilitation, überweisen.

  • Gekräftigte Atemmuskeln
    Lungenrehabilitation stärkt die Atemmuskeln. Dadurch kommt es erst bei höheren Belastungen zu Sauerstoffmangel, denn trainierte Muskeln verwerten Sauerstoff effizienter.
     
  • Höhere Belastbarkeit
    Körperliche Aktivität lohnt sich – auch bei Patienten in einem fortgeschrittenen Stadium kann ein auf sie abgestimmtes Training die Muskelkraft und Belastbarkeit erhöhen.
     
  • Stress verringern, Ängste nehmen
    Entspannungstechniken und spezielle Atemübungen helfen, Luftnot zu vermeiden und verringern Angst und Stress, die im Zusammenhang mit Lungenerkrankungen auftreten können.
Quellen

Deutsche Gesellschaft für Ernährung; www.dge.de

Deutsche Krebshilfe. Ernährung bei Krebs. Die blauen Ratgeber, Nr. 46; www.krebshilfe.de

Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg; www.krebsinformationsdienst.de

Deutsche Krebsgesellschaft; www.krebsgesellschaft.de

Deutsche Krebshilfe. Bewegung und Sport bei Krebs. Die blauen Ratgeber, Nr. 48; www.krebshilfe.de